Anouk

MATERIALIEN

  • Baumwollgarn einfach gedreht, 3-4mm
  • Holzstab 30cm 

HILFSMITTEL

  • Schere
  • Maßband
  • Klebeband
  • Kamm (optional)

VORBEREITUNGEN

  • Schneiden Sie 33 Fäden á 1,5 m zurecht

GRUNDLAGEN / VERWENDETE KNOTEN

ANKERKNOTEN

Sie beginnen damit den halbierten Faden auf Ihr Trägerobjekt (Holzstab) zu legen. 

Die Schlaufe klappen Sie dann nach hinten unter das Trägerobjekt.

Die Fadenenden ziehen Sie durch die Schlaufe. Jetzt noch festziehen – Fertig!

Einen Faden mit zwei Ankerknoten an einem Trägerobjekt befestigen:

Sie beginnen damit den Faden von unten über das Trägerobjekt zu legen und hinter das
Trägerobjekt wieder nach vorne zu führen, so dass es auf der linken Seite des Fadens
wieder nach vorne kommt.

Dann legen Sieden Faden nach rechts über den ursprünglichen Faden und führen diesen
unter Ihrem Trägerobjekt durch nach oben.

Legen Sie den Faden nach wieder vorn und durch die gebildete Schlaufe.

KREUZKNOTEN

Der Knoten wird mit 4 Fäden geknotet. Die 2 Trägerfäden in der Mitte und 2 Arbeitsfäden – jeweils links und rechts.

Der rechte Faden wird über die beiden mittleren und unter das linke gelegt. Rechts wird eine Schlaufe gelassen.

Den linken Faden führen Sie unter den mittleren durch und ziehen es dann von hinten nach vorne durch die rechte Schlaufe. Einmal festziehen. 

Nehmen Sie den linken Faden, legen Sie es über die beiden mittleren und unter den rechten Faden.

Nehmen Sie den rechten Faden, führen Sie es unter den mittleren durch und ziehen es von hinten nach vorn durch die linke Schlaufe.

Ziehen Sie den Knoten an den Arbeitsfäden fest.

RIPPENKNOTEN

Nehmen Sie den äußersten Faden und legen Sie sie auf die gegenüberliegende Seite. (Wichtig: Das ist der Trägerfaden!). Ihr Arbeitsfaden ist der daneben liegende.

Beginnen Sie mit der ersten Schlaufe. Nehmen Sie dazu den nächsten Faden, den Arbeitsfaden, und führen Sie ihn über den Trägerfaden, sodass eine Schlaufe entsteht.

Ziehen Sie den Arbeitsfaden unter dem Trägerfaden durch.

Ziehen Sie den Knoten fest.

Halten Sie dabei den Trägerfaden immer feste in der Richtung in der Sie die Rippenknoten formen möchten.

Nun machen Sie das gleiche mit der selben Schnur nochmal. 

Ziehen Sie die Schlaufe fest.

ANLEITUNG

TEIL 1

Für diesen Teil benötigen wir 12x 1,5m Garn.

Schritt 1

Legen Sie die Fäden zur Hälfte und befestigen Sie diese mit Ankerknoten an dem Holzstab.

Die Fäden werden von links nach rechts durchnummeriert. 

Schritt 2

Knüpfen Sie jeweils einen Kreuzknoten mit den Fäden 1-4, 5-8, 9-12, 13-16, 17-21 und 21-24.

Schritt 3

Knüpfen Sie jeweils einen Kreuzknoten mit den Fäden 3-6, 7-10, 15-18 und 19-22.

Schritt 4 

Knüpfen Sie jeweils einen Kreuzknoten mit den Fäden 5-8 und 17-21.

 

Schritt 5

Nehmen Sie Faden 12, halten Sie ihn nach links unten (entlang der Kreuzknoten) und knüpfen Sie fünf Rippenknoten nach links unten.

 

Schritt 6

Nehmen Sie Faden 13, halten Sie ihn nach rechts unten (entlang der Kreuzknoten) und knüpfen Sie fünf Rippenknoten nach rechts unten.

 

Schritt 7

Knüpfen Sie mit den Fäden 8 und 17 (Arbeitsfäden) einen Kreuzknoten um die Fäden 9-16.

 

Schritt 8

Nehmen Sie Faden 1, halten Sie ihn nach rechts unten (entlang der Kreuzknoten) und knüpfen Sie elf Rippenknoten nach rechts unten.

Schritt 9

Nehmen Sie Faden 24, halten Sie ihn nach links unten (entlang der Kreuzknoten) und knüpfen Sie zwölf Rippenknoten nach links unten.

Sie sind fertig mit Teil 1.

TEIL 2

Für diesen Teil benötigen wir:

1 Faden á 1,5m, und

je Wimpel 6x 1,5m

Schritt 10

Legen Sie den 150 cm langen Faden so, dass auf er auf der linken Seite 50 cm lang ist und auf der rechten Seite 100 cm lang. Befestigen Sie diesen mit einem Ankerknoten auf der linken Seite von Teil 1, mit einem Abstand von ca. 3-4 cm.

Nehmen Sie den rechten Faden und befestigen Sie diesen auf der rechten Seite des Teil 1 mit einem Ankerknoten auf eine Weise, dass er in der Mitte im Halbkreis herunterhängt – er sollte knapp unter dem letzten Rippenknoten in der Mitte des Teils 1 hängen.

 

Schritt 11

Legen Sie 6 Fäden zur Hälfte und befestigen Sie diese mit Ankerknoten am im Halbkreis herunterhängenden Faden.

 

Schritt 12

Knüpfen Sie jeweils einen Kreuzknoten mit den Fäden 1-4, 5-8 und 9-12.

 

Schritt 13

Knüpfen Sie jeweils einen Kreuzknoten mit den Fäden 3-6 und 7-10.

 

Schritt 14

Knüpfen Sie einen Kreuzknoten mit den Fäden 5-8.

 

Schritt 15

Nehmen Sie Faden 1, halten Sie ihn nach rechts unten (entlang der Kreuzknoten) und knüpfen Sie sechs Rippenknoten nach rechts unten.

 

Schritt 16

Nehmen Sie Faden 12, halten Sie ihn nach links unten (entlang der Kreuzknoten) und knüpfen Sie fünf Rippenknoten nach links unten.

 

Schritt 17

Wiederholen Sie Schritte 11-16 weitere vier Mal, so dass der herunterhängende Faden gefüllt ist.

 

Schritt 18

Lockern Sie die zwei Ankerknoten am Holzstab, um den herunterhängenden Faden wieder in die richtige Position zu bringen.

 

Schritt 19

Nehmen Sie die zwei äußersten Fäden, führen Sie beide hinter dem Holzstab nach oben und machen einen einfachen Knoten, um diese als Aufhängung zusammen zu binden.

 

Schritt 20

Nun können Sie alle Fäden auf die gleiche Länge, als V- oder U-Form in Form schneiden.

 

OPTIONAL

Optional können Sie die Fäden mit einem Kamm vorsichtig Stück für Stück durchkämmen, oder mit den Fingern die Fäden in dünnere entzwirnen.

 

Sie sind fertig!